ZWISCHEN DEN SIRENEN

Anthologie zum Reichweiten-Projekt "Mit Poesie durch Pandemie"

Lyrik
SternenBlick e.V. / Berlin
2020

DIE RHYTHMEN DER UNFÄHIGKEIT

Roman
Autumnus Verlag / Berlin
2020


NACHLAUF IST EIN KINDERSPIEL

Gedichte
Autumnus Verlag / Berlin
2020


Ikarische Nummern

Gedichte
Radius Verlag / Stuttgart
2019


"Spielt [Jakob Leiner] nicht vielmehr auf dem ultraschmalen Grat der Idee des Artistischen und ihrer intrinsischen peinlichen Fehlleistung? Anders gefragt: sind Jakob Leiners Verse der Aufschlag eines kraftvollen Tennisspielers oder der eines vom Himmel Fallenden, dessen Schirm sich nicht geöffnet hat?

Natürlich beides [...]."

–Marcus Neuert, fixpoetry.com



"Auch bei der Lektüre von Jakob Leiner Zyklus [...] wünscht man sich einen Partner, um Rätsel, Schönheit und Stürze zu teilen."

–Barbara Weitzel, Welt am Sonntag Kompakt


"Nichts hat Bestand [...] - die Zeitspanne zwischen Bestehen und Vergehen füllt Leiner mit [...] medizinischen und musikalischen Seiltänzen zwischen Himmel und Erde, Leben und Tod."

–Brigitte Schmalenberg, Die Rheinpfalz

Die Arroganz des Kummers

Roman

Autumus Verlag / Berlin
2017


"[...] In der Region sicherlich eines der bemerkenswertesten Roman-Debüts der letzten Jahre."


–Thomas Wolter, OPUS-Kulturmagazin



"Vieles bleibt undurchsichtig. Ist das gewollt oder nicht? Müßig zu klären, denn man sollte sich auf das Furioso der Worte und Wörter einlassen. Für alles andere ist die Mäeutik der geneigten LeserInnen zuständig, durch die der Text erst - frei nach Sartre - zu seiner Vollendung hinstrebt."

–Prof. Dr. Anne Amend-Söchting, literaturkritik.de

Schrieben Farben die Musik

Gedichte
Autumus Verlag / Berlin
2016


"Die Unbändigkeit dieses kleinen Lyrikbandes ist erstaunlich. [...] Immer wieder macht Jakob Leiners Sprache sich etwas zu eigen, das durchdringend wirkt."

–Timo Brandt

Entdecke die Klassische Musik

Kindersachbuch
Autumnus Verlag / Berlin
2016


"Menschen, die sich ein Leben ohne klassische Musik nicht mehr vorstellen können, werden fasziniert sein von der lebendigen Sprache, den fesselnden Geschichten, den kindgemäß präsentierten Informationen."

–Frigga Schnelle, Musik in der Grundschule


"Locker, doch nicht anbiedernd oder gar anspruchslos."

–Oliver Schwambach, Saarbrücker Zeitung